SEMINARE 2024 zum gemeinsamen Singen

CANTATE et JUBILATE im Kloster Chorin am 6. & 7. April 2024

Klösterliche Jubelgesänge des Mittelalters
Leitung: Burkard Wehner (VOX NOSTRA)
Samstag, 06.04.2024 von 14:00-19:00 Uhr
Sonntag, 07.04.2024 von 10:00-15:00 Uhr
Tickets online unter https://chorintop3.ticketfritz.de/Event/Kalender/17343/39707?typ=Vorlage
Und Anmeldungen per Mail bei s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Im Kloster Chorin sind am ersten Wochenende nach dem Osterfest im Mittelalter Jubelgesänge erklungen. Die Freude über die spektakuläre Auferstehung Jesu von den Toten sind in den geistlichen Liedern für die Messfeiern und Stundengebete spürbar. Rund um dieses Hochfest sind im 13. Jahrhundert – vor allem bei den Zisterzienserinnen in Süddeutschland und der Schweiz – auch einfache, mehrstimmige Kompositionen in das klösterliche Musikleben miteingeflossen.

Eine Auswahl dieser Freudengesänge soll im Seminar erarbeitet und im ehemaligen Zisterzienserkloster Chorin wieder zum Erklingen gebracht werden!
Preis für das Seminar: 110 € / erm. 80 €
Anreise und Übernachtungen bitte selbstständig organisieren!

MEIN HERZ WILL SICH ERFREUEN im Kloster Chorin am 11. & 12. Mai 2024

Frühlings- und Sommerlieder aus Mittelalter und Renaissance

Leitung: Burkard Wehner (VOX NOSTRA)
Samstag 11. Mai 2024 von  14:00-19:00 Uhr
Sonntag, 12. Mai 2024 von  10:00-15:00 Uhr
Tickets unter https://chorintop3.ticketfritz.de/Event/Kalender/17344/39708?typ=Vorlage
Und Anmeldungen per Mail bei s.ahlhelm@kloster-chorin.org
“Now is the month of Maying” – “Jetzt ist der Monat Mai”, heißt es in einem berühmten Madrigal des englischen Komponisten Thomas Morley aus dem Jahr 1595, in dem man sich über den Beginn des Sommers freut und über die Leiden des vergangenen Winters lacht. Das Aufblühen der Natur in den Liedern des Mittelalters und der Renaissance steht im Mittelapunkt des Seminars.
In den alten Klosterräumen und der schönen Umgebung des zauberhaften Klosters Chorin werden einfache ein- und mehrstimmige Lieder geprobt und gemeinsam unter der Leitung von Burkard Wehner (www.vox-nostra.com/seminare) gesungen.  
Preis für das Seminar: 110 € / erm. 80 €
Anreise und Übernachtungen bitte selbstständig organisieren!

GREGORIANIK Gesangsworkshop auf dem Weingut Rechsteiner in der Nähe von Venedig

für Jungendliche und Erwachsene (gerne auch ohne musikalische Vorkenntnisse!) unter der Leitung von Burkard Wehner (VOX NOSTRA)

von Mittwoch, 28. August bis Mittwoch, 04. September 2024

Weingut Rechsteiner
Piavon di Oderzo, Via Frassenè, 2
Veneto, Italien
– Anreise am 28.8. und Kursbeginn mit Abendessen um 19:30 Uhr
– Abreise am 04.09. nach dem Frühstück
– Gruppenunterricht 6 Stunden pro Tag
– Proben in Villa, Weinkeller, Traktorhalle, Agriturismo und Kirche
– ein Tag Venedig “musikalisch”
http://www.music-summer-courses.eu/de/kurse.php
Inhalt des Workshops: Es werden in diesem Gesangsworkshop die Grundlagen der über 1000 Jahre alten Gregorianischen Melodien mit Hilfe von einfachen Melodiemodellen und Merkversen erarbeitet. Auch ohne musikalische Vorkenntnisse ist es möglich, kurze Gregorianische Gesänge für die Messfeiern und die sich wiederholenden Psalmrezitationen für die Stundengebete gemeinsam zum Erklingen zu bringen.
Als musikalische Vorlagen dienen uns zwei Handschriften des frühen 14. Jahrhunderts aus Rimini, die heute im Archiv der Chiesa di S. Maria della Consolazione (della Fava) in Venedig aufbewahrt werden. https://events.veneziaunica.it/it/content/chiesa-di-santa-maria-della-fava
Der Ort: Das Weingut Rechsteiner heißt Amateure und Student:innen zu musikalischen Begegnungen mit international renommierten Lehrer:innen herzlich willkommen.
Verbinden Sie einen Italienurlaub mit inspirierender Musik und bringen Sie Ihre Begabungen zum Klingen.
Sie wohnen in einem Agriturismo von hohem Standard und geniessen Vollpension mit italienischer Küche.
Übungsmöglichkeiten finden Sie auf dem Weingut und in einer Villa des 17. Jahrhunderts.
Entspannen Sie sich im Park oder bei Fahrradtouren durch die Weinberge in der Umgebung. Sie können Ausflüge nach Venedig (50 km) oder zu den Villen Palladios unternehmen.
https://www.winalist.de/hosts/425/azienda-agricola-rechsteiner
https://www.rechsteiner.it/de/musik/
 
Zeit, Ort und Preise:
Weingut Rechsteiner
Piavon di Oderzo, Veneto, Italien
Via Frassenè, 2
Vollpension im Agriturimo Rechsteiner 560,00 €
Kursgebühr 400,00 €
Transfer möglich von Bahnhof San Dona di Piave –  Jesolo
Flughafenbus nach San Donà di Piave – Jesolo

 



SEMINARE 2023 zum GEMEINSAMEN SINGEN im Kloster CHORIN

Seminar 1: VERIS DULCIS IN TEMPORE – In der süßen Frühlingszeit

Weltliche und geistliche Gesänge aus Mittelalter und Renaissance

Samstag 6. Mai & Sonntag 7. Mai 2023 | Sa 14-19, So 10-15 Uhr

 
Mit Burkard Wehner (VOX NOSTRA)
 
In der Stille des Klosters Chorin sollen ein- und mehrstimmige Lieder aus Mittelalter und Renaissance erklingen, die den Frühling und den anbrechenden Sommer thematisieren.
 
Neben weltlichen Gesängen aus den berühmten Carmina Burana des 13. Jahrhunderts  und einer Komposition von John Dowland für vier Stimmen steht im Marien-Monat Mai mit „Ave maris stella” auch ein einfacher, aber ergreifender Hymnus der Zisterzienser aus dem 12. Jahrhundert auf dem Programm.
 
Als Musikwissenschaftler, erforscht Burkard Wehner vor allem die Vokalmusik des Mittelalters und die Gesänge der Zisterzienser:innen. Als Sänger ist er der Leiter des Vokalensembles VOX NOSTRA, das u.a. mit über 1000 Jahre alten gregorianischen Chorälen, uralten Psalmen und hypnotischen Gesängen der Hildegard von Bingen im In- und Ausland Konzerte gibt.
 
Seminargebühren jeweils 110 €, ermäßigt 80 € (inkl. Notenmaterial)
Anmeldungen online unter https://chorintop3.ticketfritz.de/Event/Kalender/13552/34549 oder per Mail bei s.ahlhelm@kloster-chorin.org
Seminarzeiten:  Samstag 14 – 19 Uhr & Sonntag 10 – 15 Uhr
Bitte nutzen Sie für die verbindliche Anmeldung unseren online-shop https://chorintop3.ticketfritz.de/
Fragen und Informationen unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Weitere Informationen auf: www.kloster-chorin.org/klosterklaenge

Eine Übernachtung im Kloster Chorin ist leider nicht möglich und auch nicht im Seminarpreis enthalten.

Für Übernachtungen empfehlen wir das nahegelegene Hotel „Haus Chorin“. Es liegt auf etwa auf halbem Weg zwischen Bahnhof Chorin und Kloster Chorin (jeweils ca. 10 Minuten Fußweg).

 
Seminar 2: SONUS & VINUM – Klang und Wein

Geistliche und weltliche Gesänge rund um das Thema Gesang und Wein

Samstag 23. & Sonntag 24. September 2023 | Sa 14-19, So 10-15 Uhr

Mit Burkard Wehner (VOX NOSTRA)
 
Inspiriert von den Weinbergen rund um das Kloster Chorin wurden für dieses Seminar Gesänge aus dem Mittelalter und der Renaissance ausgewählt, die sich mit dem Thema „Wein” beschäftigen. „Istud vinum bonum vinum” (Dieser Wein ist ein guter Wein) heißt es bereits in einem Gesang der berühmten Liedersammlung Carmina Burana aus dem 13. Jahrhundert und mit dem Lied „In taberna quando sumus” (Wenn wir in der Schenke sitzen) aus der gleichen Sammlung erfahren wir, wie wild es in den Kneipen des Mittelalters zugegangen ist.
 
Aber auch im klösterlichen Kontext und in den Messfeiern der Zisterzienser spielt der Wein eine zentrale Rolle. Zum einen symbolisiert er das vergossene Blut Christi, welches die Menschheit erlösen soll und zum anderen ist die Wandlung von Wasser in Wein auf der Hochzeit zu Kana eines der einprägsamen Wunder, die Jesus bewirkt hat.
 
Als Musikwissenschaftler, erforscht Burkard Wehner vor allem die Vokalmusik des Mittelalters und die Gesänge der Zisterziense:iInnen. Als Sänger ist er der Leiter des Vokalensembles VOX NOSTRA, das u.a. mit über 1000 Jahre alten gregorianischen Chorälen, uralten Psalmen und hypnotischen Gesängen der Hildegard von Bingen im In- und Ausland Konzerte gibt.
Seminargebühren jeweils 110 €, ermäßigt 80 € (inkl. Notenmaterial)
Anmeldungen bitte unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org
Seminarzeiten:  Samstag 14 – 19 Uhr & Sonntag 10 – 15 Uhr
Bitte nutzen Sie für die verbindliche Anmeldung unseren online-shop https://chorintop3.ticketfritz.de/
Fragen und Informationen unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Weitere Informationen auf: www.kloster-chorin.org/klosterklaenge

Eine Übernachtung im Kloster Chorin ist leider nicht möglich und auch nicht im Seminarpreis enthalten.

Für Übernachtungen empfehlen wir das nahegelegene Hotel „Haus Chorin“. Es liegt auf etwa auf halbem Weg zwischen Bahnhof Chorin und Kloster Chorin (jeweils ca. 10 Minuten Fußweg).


SEMINARE 2022 zum GEMEINSAMEN SINGEN

„MUSIK IN DER STILLE – Kontemplative Vokalmusik des Mittelalters”

ist der Titel von drei Seminaren zum gemeinsamen Singen, die im April, Mai und Oktober 2022 im wunderschönen Kloster Chorin angeboten werden. In diesen von Burkard Wehner geleiteten Seminaren werden wir die über 1000 Jahre alte, geistliche Musiktradition Europas erkunden und wieder klanglich erlebbar machen. Musikalische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Infos unter https://www.kloster-chorin.org/spiritualitaet-ruhe/

Die Gesänge der berühmten Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

Samstag, 22. Oktober 2022 von 14-19 Uhr & Sonntag, 23. Oktober 2022 von 10-15 Uhr

Singeseminar mit Gesängen der Komponistin Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

Die Universalgelehrte Hildegard von Bingen hat neben ihren zahlreichen Schriften auch viele Gesänge für die Nonnen ihres Klosters komponiert. Für verschiedene Hochfeste im liturgischen Jahr entstanden, zusätzlich zu den vorgeschriebenen Gregorianischen Chorälen, über 70 einstimmige lateinische Lieder.

Nicht nur die Melodien, sondern auch die poetischen Texte stammen aus der Feder Hildegards. Den Mönchen des Zisterzienserklosters Villers in Belgien machte sie ihre Kompositionen kurz vor ihrem Tod zum Geschenk. So haben im Mittelalter wohl auch Männer ihre Lieder gesungen.

Ausgewählte kurze Kompositionen von Hildegard von Bingen sollen gemeinschaftlich einstudiert und wieder zum Klingen gebracht werden.

Die Hildegard-Expertin Marianne Richter schreibt: „Die Musik spielt für Hildegard eine zentrale Rolle im Leben des Menschen, denn sie lässt ihn das Göttliche ahnen und in gewissem Maße sogar verstehen. Zum einen offenbart sich das Göttliche dem Menschen im Klang, und der Mensch ist fähig, diesen Klang zu hören. Zum anderen kann der Mensch durch sein eigenes Singen, während er noch im Leben verhaftet ist, bereits am Göttlichen teilhaben. Die Musik ist also das Bindeglied zwischen Gott und der Welt, zwischen Mikro- und Makrokosmos.“

Leitung: Burkard Wehner (Sänger, Musikwissenschaftler und Leiter des Vokalensembles Vox Nostra, Berlin)

Seminargebühr jeweils 110 €, ermäßigt 80 €

Anmeldungen bitte unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Seminarzeiten:  Samstag 14 – 19 Uhr & Sonntag 10 – 15 Uhr

Bitte nutzen Sie für die verbindliche Anmeldung unseren online-shop. (demnächst möglich)

Fragen und Informationen unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Eine Übernachtung im Kloster Chorin ist leider nicht möglich und auch nicht im Seminarpreis enthalten.

Für Übernachtungen empfehlen wir das nahegelegene Hotel „Haus Chorin“. Es liegt auf etwa auf halbem Weg zwischen Bahnhof Chorin und Kloster Chorin (jeweils ca. 10 Minuten Fußweg).

Samstag 23. April 2022 & Sonntag 24. April 2022

Lateinische Psalmen und Hymnen aus den Stundengebeten der Zisterzienser:innen im Mittelalter

„Spirituelles Atmen” nennen die Nonnen und Mönche die tonalen Rezitationen der Psalmen des Alten Testaments, die seit dem 6. Jahrhundert die sieben täglichen Stundengebete in den europäischen Klöstern prägen. In freier Rhythmik, die allein den Akzentsilben der lateinischen Sprache folgt, werden die existentiellen Texte in zwei Gruppen, die sich gegenüberstehen, einstimmig vorgetragen. Die Hymnen dagegen sind poetische, meist vierzeilige Gesänge, die mit mehreren Strophen gemeinsam gesungen werden. Im ehemaligen Zisterzienserkloster Chorin sollen vor allem kurze und einfache Gesänge der Zisterzienser des 13. und 14. Jahrhunderts wieder erklingen.

Diese alten Gesänge, die in den Klöstern bis heute den Tag strukturieren, rufen ein Verständnis von Zeit hervor, das nicht von Hektik und Knappheit geprägt ist. Hier ist die Zeit wertvoll.” (David Stendl Rast OSB)

Leitung: Burkard Wehner (Sänger, Musikwissenschaftler und Leiter des Vokalensembles Vox Nostra, Berlin)

Seminargebühr: 110,00 €, ermäßigt 80,00 € / Anmeldungen bitte unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Samstag 14. Mai 2022 & Sonntag 15. Mai 2022

Pilgerlieder des Mittelalters

Pilgern ist en vouge. Viele neue Pilgerwege sind in den letzten Jahren entstanden. „Sich auf den Weg machen” und dabei sich selbst begegnen treibt viele Menschen an. Im Mittelalter stand der Bußcharakter und die Hoffnung auf Vergebung der Sünden an den Zielorten Jerusalem, Rom, Santiago de Compostela und Montserrat im Mittelpunkt. Ausgewählte Gesänge aus den großen europäischen Pilgerzentren wie für den Heiligen Jakobus in Santiago sollen im Seminar erarbeitet werden und im Kloster Chorin und auf den Pilgerwegen wieder erklingen. Das Seminar endet mit einer musikalischen Andacht am Sonntagnachmittag.

Leitung: Burkard Wehner (Sänger, Musikwissenschaftler und Leiter des Vokalensembles Vox Nostra, Berlin)

Seminargebühr: 110,00 €, ermäßigt 80,00 € / Anmeldungen bitte unter: s.ahlhelm@kloster-chorin.org

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen. Im Falle neuer Corona-Verordnungen behalten wir uns Änderungen vor.

Für Übernachtungen empfehlen wir das nahegelegene Hotel „Haus Chorin”.

SEMINARE 2021

„MUSIK DER STILLE – Kontemplative Vokalmusik des Mittelalters“ ist der Titel einer Seminarreihe, die ab Mai 2021 in der Kapelle der Versöhnung in Berlin-Mitte angeboten wird. Ziel dieser Reihe ist, die über 1000 Jahre alte, geistliche Musiktradition Europas erlebbar zu machen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ort: Kapelle der Versöhnung, Bernauer Str. 4, 10115 Berlin (S-Nordbahnhof, U-Bernauer Str.)

Zeit: von Mai 2021 bis August 2021, immer an einem Wochenende Freitagabend und Samstag (Freitag von 17:00 Uhr – 21:00 Uhr und Samstag, von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr;  optional Samstag ab 10:00 Uhr Frühstück im Garten hinter der Kapelle)

Preis pro Seminar: 90,00 Euro / ermäßigt 60,00 Euro

Konzeption: Normisa Pereira da Silva

Leitung: Burkard Wehner (Musikwissenschaftler, Sänger und langjähriger Leiter des Vokalensembles Vox Nostra, Berlin)

Seminar I ­_ Einführung in die Gregorianischen Melodien

  • Freitag, 11. Juni 2021 & Samstag, 12. Juni 2021

Gregorianik – das Gefühl eines großen Atems, Weite, Öffnung und Erfahrung mit der Ewigkeit, beruhigend und reinigend. Seit dem 9. Jahrhundert schriftlich überliefert, für jeden Sonn- und Festtag neue Melodien, von Nonnen und Mönchen durch die Jahrhunderte getragen. Im Seminar wollen wir eintauchen in die lange europäische Tradition spiritueller geistlicher Musik und uns annähern an die Schönheit dieser ewigen Melodien.

Die Schönheit der Gregorianischen Gesänge fasziniert Menschen aller Glaubensrichtungen. (David Stendl Rast OSB)

Seminar II _ Pilgerlieder des Mittelalters

  • Freitag, 23. Juli 2021 & Samstag, 24. Juli 2021

Pilgern ist en vouge. Viele neue Pilgerwege sind in den letzten Jahren entstanden. „Sich auf den Weg machen“ und dabei sich selbst begegnen treibt viele Menschen an. Im Mittelalter stand der Bußcharakter und die Hoffnung auf Vergebung der Sünden an den Zielorten Jerusalem, Rom, Santiago de Compostela und Montserrat im Mittelpunkt. Ausgewählte Gesänge aus den großen europäischen Pilgerzentren wie für den Heiligen Jakobus in Santiago sollen im Seminar erarbeitet werden und in der Kapelle der Versöhnung, aber auch auch auf den Pilgerwegen wieder erklingen.

Zu diesem Seminar werden am Samstag, den 31.07.2021 unter der Leitung von Heike Mohaupt-Wonnemann auch praktische Erfahrungen auf dem Pilgerweg von Glöwen nach Bad Wilsnack angeboten. Am Zielort erwartet die Pilger*innen eine musikalische Andacht mit Mitgliedern des Berliner Vokalensembles Vox Nostra.

Kontakt und Anmeldungen per mail: n.pereira@musiker-sein.de

Bei einer eventuellen Verlängerung der Coronamaßnahmen können sich die Seminartermine ändern. Alle angemeldeten Seminarteilnehmer*innen werden in diesem Fall umgehend über Terminverschiebungen informiert.

Seminar III _ Psalmen und Hymnen aus den Stundengebeten des Mittelalters

  • Freitag, 27. August 2021 & Samstag, 28. August 2021

„Spirituelles Atmen“ nennen die Nonnen und Mönche die tonalen Rezitationen der Psalmen des Alten Testaments, die seit dem 6. Jahrhundert die sieben täglichen Stundengebete in den europäischen Klöstern prägen. In freier Rhythmik, die allein den Akzentsilben der lateinischen Sprache folgt, werden die existentiellen Texte in zwei Gruppen vorgetragen. Dagegen sind die Hymnen poetische, meist vierzeilige Gesänge, die mit mehreren Strophen gemeinsam gesungen werden.

Diese alten Gesänge, die in den Klöstern bis heute den Tag strukturieren, rufen ein Verständnis von Zeit hervor, das nicht von Hektik und Knappheit geprägt ist. Hier ist die Zeit wertvoll.“ (David Stendl Rast OSB)

Kontakt und Anmeldungen per mail: n.pereira@musiker-sein.de

Bei einer eventuellen Verlängerung der Coronamaßnahmen können sich die Seminartermine ändern. Alle angemeldeten Seminarteilnehmer*innen werden in diesem Fall umgehend über Terminverschiebungen informiert.

Seminar IV ­_ Die Vokalkompositionen der Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

  • Freitag, 03. September 2021 & Samstag, 04. September 2021

Die Universalgelehrte Hildegard von Bingen hat neben ihren zahlreichen Schriften viele Gesänge für sich und ihre Mitschwestern komponiert. Zu verschiedenen Hochfesten im liturgischen Jahr entstanden einstimmige lateinische Lieder – zusätzlich zu den streng vorgeschriebenen Gregorianischen Chorälen. Nicht nur die Melodien, sondern auch die poetischen Texte stammen aus der Feder Hildegards.

Die Hildegard-Expertin Marianne Richter schreibt: „Die Musik spielt für Hildegard eine zentrale Rolle im Leben des Menschen, denn sie lässt ihn das Göttliche ahnen und in gewissem Maße sogar verstehen. Zum einen offenbart sich das Göttliche dem Menschen im Klang, und der Mensch ist fähig, diesen Klang zu hören. Zum anderen kann der Mensch durch sein eigenes Singen, während er noch im Leben verhaftet ist, bereits am Göttlichen teilhaben. Die Musik ist also das Bindeglied zwischen Gott und der Welt, zwischen Mikro- und Makrokosmos.“

Ausgewählte kurze Kompositionen sollen gemeinschaftlich wieder zum Klingen gebracht werden.

Ergänzend zu diesem Seminar ist am Sonntag, dem 05. September 2021 ein Konzert des Ensembles Expanding Time (Berlin/München) mit einem musikalischen Portrait über Hildegard von Bingen mit Gesang, Rezitation, Baßflöte und Steinharfe in der Kapelle der Versöhnung geplant.

Kontakt und Anmeldungen per mail: n.pereira@musiker-sein.de

Bei einer eventuellen Verlängerung der Coronamaßnahmen können sich die Seminartermine ändern. Alle angemeldeten Seminarteilnehmer*innen werden in diesem Fall umgehend über Terminverschiebungen informiert.

 

Burkard Wehner, der Leiter von Vox Nostra, bietet regelmäßig Seminare und Workshops zum Thema „Vokalmusik des Mittelalters und der Renaissance“ an. Neben theoretischen Erläuterungen zu den Themen „Kirchen- und Psalmtöne“ und zu verschiedenen Notationsformen wie Neumen- und Quadratnotation steht vor allem das Singen von Abbildungen der originalen Handschriften im Mittelpunkt.

Die vielgestaltige Musikwelt vor 1500 ist ein faszinierendes und weitgehend unbekanntes Terrain. Die archaischen Gregorianischen Choräle und die reinen Zusammenklänge der frühen Mehrstimmigkeit lösen bei den SeminarteilnehmerInnen immer wieder Staunen und Begeisterung aus.